Fläschchen mit Aroma von Wald-Erdbeeren.

Foto: Nikolaeva Galina / Shutterstock

Tipps & Service

Mythen-Check: Erdbeeraroma aus Säge­spänen?

Rund um den Einsatz von Aromen in der Lebensmittel­­herstellung kursieren zahlreiche Mythen – beispiels­­weise, dass Erdbeer­­aroma aus Säge­­spänen gewonnen wird. „Österreich isst informiert“ klärt auf, was dahinter­­steckt.

Vom Joghurt bis zum Speiseeis: Bei den Österreicherinnen und Österreichern ist der fruchtige Geschmack von Erdbeeren besonders beliebt. Seit Jahren kursiert das Gerücht, dass Erdbeeraroma unter anderem aus Sägespänen gewonnen wird. Faktum ist jedoch: Der Einsatz von Holz spielt bei manchen Herstellungsverfahren von Lebensmitteln oder Aromen eine Rolle, aber Erdbeeraroma aus Sägespänen gibt es nicht. Hier ein kurzer Überblick zur Entstehung des Aromas:

Hohe Nachfrage erfordert Nachbildung des Aromas

Die Nachfrage nach Erdbeergeschmack ist so hoch, dass das Aroma nicht ausschließlich aus Erdbeeren gewonnen werden kann. Zudem haben die roten Früchte einen sehr geringen Gehalt an Aromastoffen. Um 1 Kilogramm konzentrierten Geschmack zu gewinnen, werden 10.000 Kilogramm Erdbeeren benötigt. Die Aromenindustrie nutzt deshalb auch andere Ausgangsmaterialien, um den Geschmack nachzubilden.

Verschiedene Aromastoffe werden kombiniert

Als Vorbild für die Nachbildung des Geschmacks dient immer das natürliche Aroma der Erdbeere. Für die Zusammenstellung sind zumindest 15 bis 20 einzelne Aromastoffe notwendig. Außerdem müssen diese in einem ganz bestimmten Verhältnis zueinander vorliegen. Flavouristen, also Aromenentwickler, kombinieren die verschiedenen Bestandteile so, dass die Mischung dem natürlichen Aroma von Erdbeeren möglichst nahekommt.

Einsatz von Holz in der Aromen- und Lebensmittelindustrie

Holz sowie Holzextrakt wird seit Jahrtausenden genutzt, um Lebensmittel sowie Aromen herzustellen oder zu veredeln. Bereits seit dem Altertum erhält Barriquewein durch den Ausbau im Holzfass einen besonderen Geschmack. Weitere Beispiele sind der Einsatz von Zimtöl aus der Rinde des Zimtbaums in manchen Aromen. Andere Aromen enthalten Vanillin, das aus Lignin – einem Holzbestandteil – synthetisiert werden kann. Dass Erdbeeraroma, wie häufig behauptet, aus Sägespänen gewonnen wird, ist hingegen falsch. Hier finden Sie weitere Informationen zum Einsatz von Aromen in der Lebensmittelproduktion: Schon gewusst? Fakten rund um Aromen.

  • Aromen. Information der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit auf ages.at (abgerufen am 5. Juni 2019)
  • Erdbeeraroma aus Sägespänen? Factsheet des Deutschen Verbands der Aromenindustrie auf aromenverband.de (abgerufen am 5. Juni 2019)