Eine romantische Aussicht auf die bayrischen Alpen im Nationalpark Berchtesgadener Land, mit einer Blumenwiese im Vordergrund.

Foto: bluejayphoto / iStock

Verantwortung

Nachhaltig wirtschaften in der Lebensmittel­industrie

Der verantwortungsvolle Umgang mit Menschen und Ressourcen ist für die Unternehmen der Lebensmittel­industrie essenziell. Erfahren Sie hier mehr zu ihrem Engagement für Ökologie, Klimaschutz und Gesellschaft.

Jeder Betrieb, der Lebensmittel herstellt oder verarbeitet, trägt eine hohe Verantwortung. Die erzeugten Produkte müssen gesundheitlich unbedenklich sein und höchste Ansprüche in punkto Qualität und Sicherheit erfüllen. Dazu kommen die steigenden Anforderungen an Ressourcenschonung und Energieeffizienz. Die Unternehmen der Lebensmittelindustrie sind sich dessen bewusst und haben die drei Säulen der Nachhaltigkeit – Umwelt, Wirtschaft und Soziales – in ihrer Unternehmensphilosophie verankert.

Einsatz für Ökologie und Klimaschutz

Viele Lebensmittelhersteller engagieren sich weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Sie achten auf eine nachhaltige Beschaffung von Rohwaren und setzen zahlreiche Maßnahmen für Ökologie und Klimaschutz. Der verantwortliche Umgang mit natürlichen Ressourcen zählt ebenso dazu wie der Einsatz erneuerbarer Energien wie Biomasse und Solarthermie oder die Reduktion von Lebensmittelabfällen und Verpackungsmaterialien. Um die Energieeffizienz zu erhöhen, setzen die Betriebe vielfältige Innovationen um – von der Verwertung von Abfällen zur Energiegewinnung bis zur Nutzung der Abwärme aus der Produktion.

Videotipp: Die 11er Klimaschutz-Initiative kennenlernen

Ein Bauer hebt frisch geerntete Kartoffeln in die Höhe.

Foto: 11er Nahrungsmittel GmbH

Videotipp: Bio-Qualität auf dem Stiegl-Gut Wildshut

Sie wollen dieses Video sehen? Dann klicken Sie bitte auf den Link unten. Dadurch bestätigen Sie, dass personenbezogene Daten an youtube.com übermittelt werden. Alternativ können Sie das Video direkt auf youtube.com betrachten.

Video laden

Video: Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH

Mitarbeiter unterstützen und fördern

Auch soziale Verantwortung ist wichtig. Als Arbeitgeber verschaffen die Unternehmen der Lebensmittelindustrie rund 26.000 Menschen in Österreich eine berufliche Perspektive. Damit tragen sie zur wirtschaftlichen Stärkung ländlicher Gebiete bei und stützen den österreichischen Arbeitsmarkt. Die Betriebe engagieren sich aktiv für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Beschäftigten und fördern ihre Weiterentwicklung. Sie setzen sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit und Vielfalt ein. Aber auch die Förderung gesellschaftlicher Initiativen hat einen hohen Stellenwert in der Branche.

Beispiele für das Engagement einzelner Hersteller

Um Ihnen einen Eindruck der Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Lebensmittelhersteller zu geben, finden Sie hier ausgewählte Informationen einzelner Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):